ICH & DU

Meine Texte sind eigentlich immer eine Zwiesprache mit meinem „Ich“, zu dem ich „Du“ sage. Also da war immer auch eine Spur von Exhibitionismus und eine Spur von Zweideutigkeit, die ich als reizvoll empfinde ohne eindeutig zu werden. „Ich“ ist ein „Anderer“...

„Rioja“

Ein Mensch, der schreibt, wird Worte finden sich von seinen Erinnerungen zu befreien. Und vielleicht hofft er darauf in seinem Kopf Platz zu schaffen für das Leben, das er noch erwartet, um sich dabei gleichzeitig selber zu überraschen. Und gleichzeitg fragt er sich...

Diminutiv

Früher, vor unsere Zeit, wurden die Gemeinheiten mit einen Dolch ausgetragen. Oder mit Gift! Immerhin, das hinterlässt keine Spuren. Aber heutzutage herrscht das Diminutiv, die Verkleinerung der Dinge. Damit können Sie sich auf ihre „Freundlichkeit“ verlassen. Denn...

Besorgte Mutter

Er aber schlich sich weg und weinte bitterlich. Solange die Eltern noch leben, hat man das Gefühl unsterblich zu sein. Die Eltern bewachen unsere Vergangenheit und beobachten unsere Zukunft. Und plötzlich sind sie weg… Da muss man aufpassen, dass sie nicht...

Soviel „Anfang“ war zu nie…

Seine Gedanken waren ehemals so schnell, und sein Mundwerk war da, um sie, seine Gedanken, einfangen zu können. Und dabei hatte er auch schlicht weg über seine Verhältnisse gelebt. Ahnungslos, dass Luxus, aber auch Armut, sich nicht gegenseitig ausschließen. Er...

Wenn du diese Seite weiterhin benutzt, stimmst du automatisch der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf „Cookies erlauben“ gesetzt, um dir das beste Erlebnis zu bieten. Wenn du diese Webseite weiterhin nutzt, ohne deine Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmst du dieser Einstellung zu. Dies kannst du ebenso durch Klicken auf „Akzeptieren“ tun.

Schließen